Archangel von Robert Harris

ArchangelIn diesem zweiten Roman, den ich von Robert Harris gelesen habe, dreht sich alles um ein dunkles Geheimnis des kommunistischen Diktators Stalin, auf das ein Historiker zufällig am Rande einer Tagung im postkommunistischen Rußland unserer Tage, stößt und das ihn zu weiteren Nachforschungen veranlaßt. Dabei werden die Irrungen und Wirrungen der damaligen Sowjetunion und des heutigen, von Korruption und Verwestlichung gezeichneten Rußlands, sehr lebensnah an der historischen Realität geschildert und sehr emphatisch fühlbar.Kontinuierlich wird Spannung aufgebaut und atemlos ist man gemeinsam mit Kelso Fluke, dem Historiker, und anderen Protagonisten, auf der Fährte der Geheimnisse um Stalin, bis sich die Ereignisse in der russischen Nordmeerhafenstadt Archangelsk (Archangel) schließlich zuspitzen. Fazit: Noch dichter und geheimnisvoller als “Fatherland” geschrieben und sehr detailliert recherchiert. Geschichte “in the making” und zum Anfassen, man spürt förmlich den kalten Hauch der russischen Taiga und des stalinistischen Allmachtsapparats, der einen zu umfassen droht…Absolut empfehlenswert!

0 Responses to “Archangel von Robert Harris”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Zitat der Woche

All the great things are simple, and many can be expressed in a single word: freedom, justice, honor, duty, mercy, hope. (Winston Churchill)

Blog-Visitors since Feb. 07

  • 41,220 hits

Kalender

September 2006
M D M D F S S
    Okt »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Top Clicks

  • Keine

Clustr


%d Bloggern gefällt das: