Vermeintliche Erleichterung in Deutschland

Nach dem verhinderten Terroranschlag am Flughafen Frankfurt a. M. beruhigen sich die Gemüter hier zu Lande wieder langsam und Erleichterung trifft alle, mal wieder davon gekommen zu sein. Aber der Schein trügt! Nur knapp zwei Tage nach Bekanntwerden eines weiteren Terrorplanes in Deutschland mit islamischen Hintergrund…oder sollte ich vielleicht lieber islamistisch sagen, ist die Fast-Katastrophe mit womöglich hunderten von Toten und Verletzten nicht mehr in aller Munde. Die seit dem 11. September von der Polizei zu Dutzenden verhinderten Terroranschläge in Deutschland, geben Grund zur Sorge und untermauern einmal mehr das stetige Bemühen islamischer Extremisten, auch hier zu Lande ein Blutbad anzurichten. Was tun dagegen? Mehr Moscheen bauen lassen, damit noch mehr potentielle Hassprediger Raum zum operieren bekommen? Islamunterricht einführen, damit eine Ideologie mit riesigem Gewaltpotential nun massenhaft legalisiert wird und an Schüler weitergegeben wird? Noch mehr Immigranten aus islamisch geprägten Ländern kommen lassen, die sich nicht integrieren wollen und den örtlichem Imam als Bürgermeister sehen? Islamische Fundamentalisten werden sich unaufhörlich an die„moderaten“ Muslime wenden und ihnen ihre Verantwortung für den Heiligen Krieg im Namen Allahs einreden. So geschah es auch… beim Anschlagsversuch, der vor zwei Tagen aufflog: ein Mitbruder sollte Sprengstoff in ein Passagierflugzeug schmuggeln, doch er weigerte sich zu partizipieren. Ein moderater Moslem hat uns also vor Schlimmerem bewahrt? Nein, mit seiner Tat handelte er gegen göttlichen Auftrag zum Heiligen Krieg und gegen die Pflicht eines jeden Moslems, laut Koran, die Ungläubigen „zu erschlagen, wo immer [man] sie findet.“ (Sure 9:5). Man hätte hier natürlich auch eine der anderen rund 290 Gewalt- und Mordaufrufe aus dem Koran als Beispiel nehmen können. Der Begriff „moderater Moslem“ existiert schlechthin nicht. Ein strenggläubiger Moslem, der den Koran als religiöse und politische Grundlage ansieht, verpflichtet sich automatisch zum Krieg gegen die Ungläubigen: im Koran heißt es, ob man will oder nicht. Es ist also eine unbedingte Pflicht, gestellt unter den höheren Befehl. Die passende Stelle folgt sogleich: In Sure 2,216 heißt es genau: „Der Kampf mit der Waffe ist für euch vorgeschrieben, obwohl er euch zuwider ist…“ Solche, die wir als moderate Moslems bezeichnen sind also laut Koran, welcher die einzige Grundlage für ihre Religion mit der Scharia ist, keine Moslems. Daraus folgt: es gibt keine moderaten Moslems. Die Mehrheit unserer islamisch geprägten Mitbürger, die sich zur Verfassung bekennen und hier friedlich leben, sind laut Koran keine Moslems. Leider ist es nur eine Frage der Zeit, bis der erste Anschlag auf deutschem Boden viele unschuldige Menschenleben fordern wird, bis die Polizei und ihre Fahnder es nicht mehr in letzter Sekunde verhindern können. Die Möglichkeiten für einen Anschlag sind unbegrenzt und es können nicht alle Schlupflöcher rund um die Uhr abgesichert werden. Wahrscheinlich bedarf es leider solch einer Erfahrung, um Erkenntnis über das Problem in Deutschland zu erlangen.

gt, 23. November 06

0 Responses to “Vermeintliche Erleichterung in Deutschland”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Zitat der Woche

All the great things are simple, and many can be expressed in a single word: freedom, justice, honor, duty, mercy, hope. (Winston Churchill)

Blog-Visitors since Feb. 07

  • 41,220 hits

Kalender

November 2006
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Top Clicks

  • Keine

Clustr


%d Bloggern gefällt das: