Ist Waren-Weinachten wahre Weinachten ?

WarenNun sind die drei Weihnachtstage – Heiligabend plus erster und zweiter Weihnachtsfeiertag – schon herum und Weinachten ist vorbei. Stürmisch bereiten sich alle auf die große Knallerei an Silvester vor.

Warum für die meisten Menschen, besonders in Deutschland, Weihnachten schon wieder vorbei ist, liegt maßgeblich daran, welch falsches Verständnis vom Weihnachtsfest vorliegt. Um noch einen Schritt weiterzugehen: Weinachten wurde verfälscht!!! Jedes Marketing-Produkt in der globalen Welt darf nicht kopiert werden, mit Weinachten geschieht das problemlos. Der Name bleibt, der Inhalt ist ein völlig anderer.

Weinachten wird heut zu Tage in der westlichen Gesellschaft verfälscht bzw. gefälscht. Aus dem Fest der Ankunft Jesu Christi, womit sowohl die Geburt als auch – oder besser gesagt vor allem – die Wiederkunft Christ gemeint ist, wird ein kommerzielles Waren-Fest gemacht. Die Wahrheit des Festes steht mehr und mehr unter dem Motto eines Waren-Festes. Ist das das wa[h]re Weinachten?

Nein! Weinachten ist die grundlose Zusage Gottes an den Menschen, diesen aus Elend, Sünde und dem Tod als letztes Wort zu befreien: kurz der Retter und Heiland (griech. soter) wird gesandt. Aber die Geburt Christ kann nur mit Blick auf seine Wiederkunft am Tag des jüngsten Gerichts verstanden werden. Weinachten ist gekoppelt an den Glauben an den gekreuzigten und auferstandenen Sohn Gottes und der endgültigen Erlösung (Mt 24)

Daraus folgt:

  • Weinachten, das sich von Christi Geburt und Religiosität abspaltet, ist eine grobe Fälschung von Sinn und Inhalt des Weihnachtsfestes. Diese Art von „Fest“ leidet unter einem Selbstwiderspruch und müsste streng genommen umbenannt werden!
  • Diejenigen, welche Weinachten als Waren-Fest oder als irgendein anderes Fest feiern, feiern im Prinzip nur vom 24.12-26.12, wenn das Schenken und endlose Essen vorbei ist. Ehrlich gesagt ist für die meisten am Morgen des 25.12 Schluss mit Weinachten. Womöglich werden noch einige Geschenke umgetauscht und der Tannenbaum auf den Müll gebracht.
  • Für den Christ ist Weinachten nach den drei Feiertagen nicht vorbei! Es soll das ganze Jahr über in der Erwartung der endgültigen Ankunft des Herrn Jesus Christus leben. Die Weinachtsfesttage, die historisch wahrscheinlich eh nicht das genaue Geburtsdatum treffen, sind für den Christen alljährliches Gedenken und Besinnung seines tiefen Glaubens an die End-Rettung. Besinnung an das nicht selbstverständliche Geschenk Gottes an sein geliebtes Gottesvolk, das seit dem Kreuz vor allem die Christen sind (neben den Juden). Nicht umsonst nennt Paulus die Christen „ den heiligen Rest Israels“! Nun lassen sich Geschenke auch besser in den Glaubenskontext einordnen…jedenfalls sinnvoller als in ein Weinachten als reines Waren-Fest. So lassen sich auch die Beleuchtungen (z.B. am Tannenbaum usw…) als Jesus, Licht der Welt einordnen und interpretieren. Gott drückt an Weinachten sein Wohlgefallen (griech. oikodome) an den Menschen aus, indem er seinen Sohn sendet. Dieses Geschenk allerdings wollen die meisten nicht annehmen!

gt, 30. Dezember 06

0 Responses to “Ist Waren-Weinachten wahre Weinachten ?”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Zitat der Woche

All the great things are simple, and many can be expressed in a single word: freedom, justice, honor, duty, mercy, hope. (Winston Churchill)

Blog-Visitors since Feb. 07

  • 41,220 hits

Kalender

Dezember 2006
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Top Clicks

  • Keine

Clustr


%d Bloggern gefällt das: