Archiv für Mai 2007

Good news and bad news

Statistiken

Gefunden auf „heute.de“ bei den aktuellen Nachrichten des ZDF im Internet. Was sofort ins Auge springt, ist nicht nur die tragikomische Positionierung der zwei Statistiken über Tiefs und Hochs genau untereinander, sondern auch der ebenso überraschend erfreuliche Inhalt der einen wie der ebenso besorgniserregende Inhalt der anderen Meldung. Während der Trend bei den Arbeitslosenzahlen für viele wohl eher unerwartet gut ausfällt, ist der Trend bei den HIV-Neuinfektionen nun ja schon wirklich seit einigen Jahren wieder ansteigend und man fragt sich, wieso ist dem so ? Weiterlesen ‚Good news and bad news‘

Advertisements

G8-Gegner prügeln sich warm!

Wenige Tage vor dem G8-Gipfel in Heiligendamm, randalieren sich einige G8-Gegner schon einmal warm, um dann, wenn sie ihr Demonstrationsrecht wieder wahrnehmen werden, schlagkräftig dabei zu sein. Für die Gastgeber, also die Polizei, wird die „Gästeliste“ suboptimaler Veranstaltungsteilnehmer aber langsam etwas undurchsichtig. Weiterlesen ‚G8-Gegner prügeln sich warm!‘

Auf nach Caracas!

Für alle die, die angesichts des kurz bevorstehenden G8-Gipfels in Heiligendamm – also quasi dem upcoming I`m-a-left-Steinewerfer event des Jahres – nun etwas betrübt sind, weil sie um ihren geliebten Führerschein fürchten, hier unser Vorschlag: fahren Sie stattdessen auf einen Kurztrip nach Caracas, Venezuela. Dort können Sie ihren geballten und aufgestauten Aggressionen endlich mal sinnvoll Raum geben, können ihren Adrenalinspiegel und ihren gesamten Hormon-Haushalt wieder ins Gleichgewicht bringen, können ganz elegant das in Deutschland geltende Verdummungsverbot – oh Pardon – Vermummungsverbot unterlaufen, um einer guten Sache zu dienen, nämlich der Presse- und Meinungsfreiheit. Oh, ein paar kleine, unbedeutende Details haben wir noch vergessen: Sie müssen natürlich damit rechnen, von den Staatspolizei-Schergen eines gewissen Hugo Chavez brutal niedergeknüppelt zu werden, haben natürlich keinerlei Rechtsanspruch auf einen Demonstrationsplatz und niemand wird über diese Kriminalisierung berichten können, weil auch der letzte regierungskritische Sender dann geschlossen sein wird. Tja, wenn einer eine Reise macht, dann kann er was erleben, nicht ?

Giordano und die beleidigten Pinguine

Ralph Giordano, einer der prominentesten Kritiker des Moschee-Neubaus in Köln, hat nun nach seinen Äußerungen, u.a. dem Vergleich Burka-tragender Frauen mit „menschlichen Pinguinen“, zum ersten Mal in seinem Leben Bekanntschaft mit der islamischen Toleranz gemacht: er bekam die ersten Morddrohungen per Telefon. Bisher, so der 84-jährige jüdische Schriftsteller, kamen die zahlreichen Drohungen, die er in seinem Leben erhalten hatte, immer nur aus dem rechtsextremen Umfeld. Ironischerweise wurde gerade er, der als einer der wenigen Juden die Hölle von Auschwitz überlebt hatte, selbst vor einigen Tagen von einer Zeitung als rechtsextrem (!) bezeichnet – willkommen in Absurdistan! Dass jegliche Kritik am Islam und seinen Anmaßungen – und was anderes sonst ist denn diese geplante Riesenmoschee, die die Mehrheit der Bevölkerung dort ablehnt – zu diesen Reaktionen führt in unserem Land, ist aber leider mittlerweile keine Seltenheit mehr. Man wünschte sich, mehr Politiker hätten halb soviel Rückgrat wie er und würden ihn öffentlich unterstützen und in Schutz nehmen.

PS: Falls mein im Artikel erwähnter und sehr geschätzter (Vor)namensvetter hier zufällig mitlesen sollte – ok, die Wahrscheinlichkeit dafür konvergiert wohl leider gegen Null – : Also ich fand Ihren Vergleich mit den Pinguinen überaus witzig und gar nicht so abwegig – aber ein paar kleine Details haben sie übersehen: Pinguine sind nämlich nicht so schnell beleidigt, organisieren keine Massenproteste vor der Küste von Feuerland und sind zudem äußerst begabte Schwimmer.

Afghanistan-Einsatz in der Schusslinie

AfghanistanNach dem Anschlag der vergangenen Tage im afghanischen Kundus, dem drei Soldaten der Bundeswehr zum Opfer fielen, wird Kritik am militärischen Engagement der Bundeswehr am Hindukutsch laut. Solche Kritiker übersehen oft viel zu leicht, was im Schutze der militärischen Sicherung alles in Afghanistan gedeihen konnte. Schulen, Krankenhäuser und die Vertreibung der islamisch-radikalen Taliban aus weiten Teilen des Landes. Weiterlesen ‚Afghanistan-Einsatz in der Schusslinie‘

Gebt fein acht – bald ist G8 !

G8So langsam geht einem dieses „Warum-darf-man-ausgerechnet-am-G8-Gipfel-nicht-demonstrieren“ oder „Der-deutsche-Staat-handelt-zu-repressiv“ – Gejammere der Linken in unserem Land echt auf die Nerven. Haben die Leute nichts besseres zu tun ? Arbeitet von denen eigentlich keiner Anfang Juni? Haben diese Leute schon mal bemerkt, dass es zufällig – und ironischerweise – mit der Wirtschaft wohl in nächster Zeit aufwärts geht ? Wenn es diese sog. Gewaltbereiten oder präziser gesagt Gewaltausübenden unter ihnen nicht gäbe, bräuchte der Gipfel ja erst gar nicht so weiträumig gesichert werden. Ok, da gibt es noch ihre Brüder im Geiste, das islamistische Otterngezücht. Die wird man nicht so leicht in den Griff kriegen. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass auf den G8 Gipfel selbst ein Anschlag verübt werden könnte bzw. überhaupt Wirkung zeigen würde, aber zivile Ziele sind leider während der Gipfel-Zeit nicht so gut geschützt wie ebendieser. Macht sich eigentlich mal darüber jemand Gedanken ? Es sei nur mal so nebenbei an die Attentate auf die Zivilbevölkerung von London (7/7) erinnert, wo auch gerade der Regierungschef aushäusig auf einem Gipfel unterwegs war und dann nach den feigen Bombenanschlägen eigens in die Haupstadt zurückreiste. Ich will ja nur äußerst ungern Parallelen ziehen und hoffe, dass ich nicht recht behalten werde, aber die Gesamtsituation und die politische Weltlage sind manchmal feinfühlige Indikatoren für ein sich – zumindest bei mir – einstellendes, undefinierbares Unsicherheitsgefühl. Whatsoever, auf jeden Fall werden leider viele Polizeikräfte in Deutschland durch die bevorstehenden Proteste und Sicherungsmaßnahmen gebunden sein, was auch nicht gerade beruhigend für die Sicherheitslage von Menschen wirkt, die tagtäglich ihren normalen Dingen nachgehen…

Was ist knapper als knapp ?

Sie meinen, knapp ist, wenn man gerade noch seinen Fuß in die Tür der schon anfahrenden S-Bahn gehalten hat und man so im letzten Moment noch einsteigen kann ? Oder denken Sie vielleicht, knapp ist es, wenn man neulich in einem Fuldaer Krankenhaus liegen musste und gerade noch kurz vor der Salmonellen-Epidemie entlassen wurde ? Oder wenn man Frank Schätzing`s „Der Schwarm“ an einem Strand in Thailand gelesen hatte und das zurückweichende Meer richtig zu interpretieren wusste? Nein, das ist alles nicht wirklich knapp. Das hier nennt man wohl knappe Rettung in letzter Sekunde. Der saudischen Gnadengesetzgebung und der großherzigen muslimischen Rechtsprechung haben wir das zu verdanken… ! Aber dafür Umsatzeinbußen beim ehrenwerten Herrn Henker schätze ich mal…


Zitat der Woche

All the great things are simple, and many can be expressed in a single word: freedom, justice, honor, duty, mercy, hope. (Winston Churchill)

Blog-Visitors since Feb. 07

  • 41,348 hits

Kalender

Mai 2007
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Top Clicks

  • -

Clustr

Advertisements