„Palästina geht in einem Meer von Blut unter“

Totes MeerEinen interessanten Artikel zur Einschätzung der Lage im Nahen Osten gab es gestern in einer hannoverschen Tageszeitung. Lesen Sie selbst einen Auszug daraus: „Mit den Palästinensern ist wirklich kein Staat mehr zu machen, und sicherlich kein Frieden. Sie sind, wie der mörderische Brüder- und Bürgerkrieg im Gazastreifen beweist, nicht einmal mehr fähig, miteinander auszukommen. Palästina geht im Gazastreifen in einem Meer von Blut unter. Die Hamas-Islamisten wollen sich mit Unterstützung des Iran den Gazastreifen unter den Nagel reißen, um von dort aus den Kampf gegen Israel zu führen. Die Fatah wiederum kämpft verzweifelt um die Reste ihrer Herrschaft im Gazastreifen. Sei weiß, dass die totale Niederlage dort bald auch das Ende ihrer Macht im Westjordanland bedeuten könnte. Für den Friedensprozess im Nahen Osten ist das eine neue Katastrophe. Mit wem soll Israel verhandeln? Die Fatah ist politisch und militärisch zu schwach. Und die Hamas will erst die Fatah zerschlagen, um dann nach iranischen Vorbild eine islamische Diktatur zu errichten- mit dem Fernziel, Israel zu zerstören. Die Palästinenser waren vom viel kritisierten Jassir Arafat immerhin zu einem Volk geformt worden, das einen eigenen Staat gründen wollte. Durch Korruption und Unvermögen der gemeinsamen Hamas/Fatah-Regierung wurde dieser Prozess gestoppt. Der Krieg zerstört jetzt die letzte Hoffnung auf einen Palästinenserstaat, auf Sicherheit und Frieden.“

Hier wird die mörderische Wirklichkeit im Nahen Osten endlich ausgesprochen. Man sollte sich hier zu Lande mal ernsthaft fragen, ob es gerechtfertigt ist, ausschließlich Israel wegen seines Vorgehens zu kritisieren. Ein Blickauf diese Banden in Palästina lässt doch für jeden Menschen klar werden, dass die Radikalen dort keinen Frieden wollen und wes Geistes Kind die sind. Nicht umsonst hält die Hamas-Regierung (wie viele Nachbarstaaten Israels) in ihrem Staatsvertrag fest, dass Israel nur solange existiere, bis der Islam es vernichte.

gt, 13. Juni 2007

0 Responses to “„Palästina geht in einem Meer von Blut unter“”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Zitat der Woche

All the great things are simple, and many can be expressed in a single word: freedom, justice, honor, duty, mercy, hope. (Winston Churchill)

Blog-Visitors since Feb. 07

  • 41,220 hits

Kalender

Juni 2007
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930  

Top Clicks

  • Keine

Clustr


%d Bloggern gefällt das: