Südkoreas Spiel mit dem Feuer

Als wir heute hörten, dass auch die letzten südkoreanischen Geiseln (bzw. Geiselinnen müsste man fast sagen, denn es waren alles Frauen) aus der Taliban-Gefangenschaft freigekommen sind, waren natürlich auch wir zunächst mal darüber erleichtert und froh, dass die „good news“ (s. vorhergehender Artikel) doch eingetreten sind. Weniger froh machen einen da aber schon die Umstände, unter denen das scheinbar geschah: Südkorea`s Zugeständnisse an die Steinzeit-Kidnapper stimmen bedenklich, und wenn es wahr sein sollte, dass Millionensummen geflossen sind, dann umso mehr. Es ist einfach für ein souveränes, demokratisches Land nicht hinnehmbar, mit Terroristen zu verhandeln und auf deren Forderungen einzugehen, selbst wenn die Zusicherungen nur für die Zukunft gemacht werden! Denn wie stark und mächtig sich die Taliban nun fühlen werden, und wie die Entführungsfälle nun aus dem Boden sprießen werden wie junges Gemüse, mag man sich kaum ausmalen.

Das einzig Richtige, was Südkorea nun noch tun könnte (aber vermutlich nicht tun wird), ist: den Halsabschneidern ne lange Nase zeigen und weder Truppen noch Missionsarbeiter abziehen, sondern erst recht verstärken. Den Taliban zeigen, dass wir die Taquiya genauso beherrschen wie sie! Sie für die Erschießung der zwei (männlichen) Geißeln dadurch so gut wie eben möglich „bestrafen“! Natürlich werden diese dann wieder reagieren und noch mehr Leute entführen, aber das werden sie aus lukrativen Gründen nun sowieso tun. Die Einbahnstraßen-Situation ist also eh schon geschaffen worden, nun gälte es, Stärke zu demonstrieren. Ansonsten ist dies heute für Afghanistan kein Tag der Freude, eher ein Tag der Trauer! Ein Tag der Trauer ist es sowieso für die Angehörigen der zwei christlichen Mitarbeiter, deren sinnlosen Tod wir nicht vergessen dürfen!

0 Responses to “Südkoreas Spiel mit dem Feuer”



  1. Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Zitat der Woche

All the great things are simple, and many can be expressed in a single word: freedom, justice, honor, duty, mercy, hope. (Winston Churchill)

Blog-Visitors since Feb. 07

  • 41,220 hits

Kalender

August 2007
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Top Clicks

  • Keine

Clustr


%d Bloggern gefällt das: