Obama und McCain: heute Nacht, live im Duell!

Wer morgen, respektive eigentlich heute, ausschlafen kann, sollte es nicht verpassen: in Kürze, etwa gegen 3.00 Uhr (MEZ) nachts überträgt das Erste und CNN live das erste grosse Fernsehduell zwischen John McCain und Barack Obama. Man darf gespannt sein! Die Livestreams gibt es auch im Internet: bei der ARD unter diesem Link, bei CNN klicke man hier ( evt. muss an dieser Stelle vorher noch ein Plugin heruntergeladen werden). (Bildquelle & Copyright: http://www.scpr.org/, Shoemoney Media Group, verändert)

5 Responses to “Obama und McCain: heute Nacht, live im Duell!”


  1. 1 thearcadier September 27, 2008 um 2:04 pm

    Gesehen hab ichs nicht. Hab mir aber verschiedene Zusammenfassungen durchgelesen. Danach soll Obama wohl vorn liegen (oder auch nicht, je nach dem…).
    Hast Du es Dir angeschaut?
    Ich werd ich jetzt mal über die Mondexpeditionen auslassen…
    schönen Samstag noch
    Thearcadier

  2. 2 nseaprotector September 27, 2008 um 2:20 pm

    ja, einen Teil gesehen, bis einen der Schlaf übermannte… *g* hm…also war insgesamt nicht sooo wahnsinnig aufschlußreich, außer das Obama immer persistent mit dem jovialen „John“ ankam, was ziemlich nervte irgendwann. McCain wirkte aber auch etwas steif, schaute kein einziges Mal rüber.
    Und dann viel zu viel Wirtschafts-Gerede, von dem ich nicht wirklich Ahnung habe…man hört nur fasziniert zu und denkt, aha…79 Milliarden Überschuss im Irak, interessant, 700 Milliarden jetzt für die Krise…where the heck does all that money come from ?🙂
    Beim Thema Irak wurde es spannend, da bin ich überzeugt, dass „John“ die besseren Argumente hat und natürlich mehr Erfahrung auch. Dass Obama vorne liegen soll, kann ich nicht nachvollziehen, er wirkte zwar dynamisch, aber keineswegs so selbstsicher wie sonst. Mal abwarten, wie das zweite Duell wird, würd ich sagen…mitwählen dürfen wir ja leider eh nicht.

  3. 3 thearcadier September 27, 2008 um 6:38 pm

    In welche Richtung ich tendiere weißt du ja^^ und genau deswegen wollt ich nochmal etwas aufgreifen, was du bei mal geschrieben hast (Germanya next messiah oder so ähnlich). Ich denke mal, dabei war auch ne ganze Menge Medienhype beteiligt. An dem Donnerstag als Obama in Berlin war, standen die ganzen Nachrichtensprecher allesamt kurz vorm Orgasmus, das war arg schwer zu ertragen. Allerdings hatte ich mir ja mal sein Buch Hoffnung wagen gegönnt und da muss ich sagen, wirkte er recht besonnen und überlegt. Ich hab heute in irgendwelchen Kommentaren gelesen, dass er mit Lafontaine auf einer Ebene ist. Totaler Unfug. Man kann die USA nicht mit DE vergleichen. Und ich denke schon, dass ein Land wie die USA über ein einigermaßen dichtes Sozialsystem verfügen sollte (ich persönlich käme aber nie auf die Idee links zu wählen).
    So, dass wollte ich einfach mal loswerden, nur so^^

  4. 4 nseaprotector September 27, 2008 um 8:25 pm

    auf jeden Fall. Ich muss ehrlicherweise auch sagen, dass ich sein Buch „The audacity of hope“, heisst es glaub ich auf englisch, leider noch nicht gelesen habe bzw. auch nur aus den Medien halt kenne.
    Dass er weit über Lafontaine steht (Lichjahre würde ich fast sagen), ist ja ganz klar. Da werden sich einige von der Linken hier böse wundern, wenn ihr Wunschkandidat wirklich Präsident werden sollte und dann erstmal zack zack Deutschland in Afghanistan an die Kandare nimmt. Man hat jetzt eh nur die Auswahl zwischen den beiden, jeder von ihnen wäre schon was Besonderes als Präsident. Das Krasse ist, dass sich die komplexen Entscheidungsprozesse von Demokratien letztlich wie bei einem finalen Boxkampf auf zwei Personen verengen. Einen perfekten Zwitter oder so klonieren geht leider noch nicht.🙂

  5. 5 thearcadier September 27, 2008 um 11:06 pm

    Naja, der Laffo-Vergleich kam eher von einem Anti-Linken, sofern die so nennen kann. Solche Leute begreifen einfach nicht die Sozialsituation dort. Was den Afghanisten-Einsatz angeht, bin ich vorsichtig, kann auch sein, dass das ne Wahlkampfmasche ist, weil die AMis ja so viel Wert auf einen Commander-in-Cief legen. Also abwarten. Das Buch ist wirklich lesenswert (hast den englischen Titel übrigens richig geschrieben).
    So, und nu leg ich mich mal aufs Ohr^^
    Bis morgen dann…
    Thearcadier


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Zitat der Woche

All the great things are simple, and many can be expressed in a single word: freedom, justice, honor, duty, mercy, hope. (Winston Churchill)

Blog-Visitors since Feb. 07

  • 41,219 hits

Kalender

September 2008
M D M D F S S
« Aug   Okt »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Top Clicks

  • Keine

Clustr


%d Bloggern gefällt das: