Hessen-Wahl, die Zweite

Die Wahl des neuen Landtages in Hessen heute markiert den Startpunkt zum neuen Superwahljahr 2009, und  da wollen wir auch wieder, wie schon im letzten Jahr, unsere Gedanken und einen kleinen Rückblick dazu beisteuern. Denn es ist kaum ein Jahr vergangen, als die Hessen zur Wahlurne gerufen wurden, und damals viele mit der Wut im Bauch abstimmten, einem gewissen Herrn Roland Koch eine Lektion in Sachen „Ausländerkriminalität als Wahlkampfthema“ zu erteilen. Dabei hatte dieser sich doch, wie es bei ihm nicht so oft geschieht, engagiert ein brennendes gesellschaftspolitisches Thema vorgenommen, über das gerne hinter vorgehaltener Hand jeder Lösungsvorschläge macht, aber keiner sich bis dahin traute, es im Wahlkampf anzupacken. Kurzum, an diesem heißen Eisen hatte sich Koch dann doch die Pfoten verbrannt, so richtig profitieren konnte der Gegner SPD wegen der seltsamen Zersplitterung des Wahlergebnisses damals aber auch nicht. Fortan gab die in Hessen vorher nur mit mikroskopischer Bedeutung versehene Partei „Die Linke“ das Diskurs-Tempo an, und es kam zu den bekannten, fast an Suizidversuche erinnernden Desastern innerhalb der SPD: die „Versprechen brechen“-Yspilanti bei Beckmann, ihr verzweifelter Kampf um die Macht, der Liebesentzug der Abgeordneten Dagmar Metzger, das Absägen von Kurt Beck, der abermalige Versuch von Ypsilanti, an die Spitze zu kommen, der Super-Gau um die fehleden Stimmen zur Wahl des Ministerpräsidenten, die Diffamierung der Abweichler in der SPD als „Verräter“ und der Aufstellung von Thorsten Schäfer – Gümbel (Tarnname: TSG, ähnlich wie TSG Hoffenheim). Nicht nur durch bäuerlich klingenden Doppelnamen und suboptimales Aussehen etwas gehandicapt, werden ihm allenthalben auch wegen seiner unklaren Linie innerhalb der SPD heute keine guten Wahlchancen eingeräumt. Von einer zu erwartenden „historischen“ Niederlage der SPD ist die Rede. Alles altbekannt, viel interessanter wird heute jedoch werden, ob sich die CDU unter Koch wieder stabilisieren kann, und insbesondere wie die kleinen Parteien abschneiden werden. Sie sind schließlich das Zünglein an der Waage, wie man im letzten Jahr und auch vermehrt in den letzten Bundestagswahlen sehen konnte. Schafft es die Linke überhaupt wieder einzuziehen in den Landtag ? Können Die Grünen profitieren ? Wird die FDP Juniorpartner einer konservativen Landesregierung ? Und vor allem: wer zum Teufel hat diese Piratenpartei (kein Scherz, die heißen wirklich so) auf die Wahlzettel gebracht?

Die ersten Prognosen werden für 18.00 Uhr erwartet, und wir wagen mal die Vorausschau, dass wegen des Pfui-Bäh-Regenwetters und des für alle eh schon feststehenden Ergebnisses eine äußerst geringe Wahlbeteiligung zu bemerken sein wird. Trotzdem dürfte die CDU ihren Vorsprung verteidigen können und wird heute abend sicher Grund zum Feiern haben.

3 Responses to “Hessen-Wahl, die Zweite”


  1. 1 thearcadier Januar 18, 2009 um 3:12 pm

    „Trotzdem dürfte die CDU ihren Vorsprung verteidigen können und wird heute abend sicher Grund zum Feiern haben.“

    Das dürfte wohl so sein und das ist gut so^^

    Ansonsten sehr gut gemacht! So, und ich geh jetzt mal einen „Schlag den Raab“-Verriss auf Spon oder stern.de suchen…

  2. 2 nseaprotector Januar 18, 2009 um 4:48 pm

    na mal sehen, es kommen ja einige TV-Sondersendungen auch zur Wahl heute, auf hr, ard, zdf usw… Zu wünschen wäre es.

    @schlag den Raab: den schlägt so schnell keiner. Das ist wirklich langsam ein Phänomen, hatte ja schon mal überlegt, darüber zu bloggen🙂 Vielleicht sollten sich mal mehr „Normalos“ bewerben, und nicht nur die studierten Mediziner, Lehrer und Jetpiloten mit Nahkampf und Marathonerfahrung…

  3. 3 thearcadier Januar 18, 2009 um 6:43 pm

    Joa, hat gepasst, ne?


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




Zitat der Woche

All the great things are simple, and many can be expressed in a single word: freedom, justice, honor, duty, mercy, hope. (Winston Churchill)

Blog-Visitors since Feb. 07

  • 41,220 hits

Kalender

Januar 2009
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Top Clicks

  • Keine

Clustr


%d Bloggern gefällt das: